Wie gibt man richtig Starthilfe beim Auto?

Ein wichtiger Termin steht an. Sie sitzen in ihrem Auto und probieren zu starten aber nichts tut sich. Häufiger Grund hierfür ist eine leere Autobatterie. Zunächst sollten Sie alle Stromfresser Wie Licht oder Radio ausschalten und erneut versuchen das Auto zu starten. Sollte das nicht funktionieren, fragen Sie einen anderen Autofahrer ob er Ihnen Starthilfe geben kann.

Ablauf einer erfolgreichen Starthilfe:

1. Das Spenderauto muss möglichst nah an das Empfängerauto rangiert werden, jedoch dürfen sich die beiden Autos nicht berühren. Beide Zündungen müssen aus sein.

2. Schließen Sie an den Pluspol (+) der Entladenen Batterie das Ende des roten Kabels an. Bei einigen Autos ist der Anschluss auch mit einem (+) gekennzeichnet.

3. Danach schließen Sie das andere Ende des Starthilfekabels am Pluspol (+) des Spenderautos an.

4. Im folgenden Schritt klemmen Sie das schwarze Kabel an den Minuspol (-) der Batterie des Spenderautos an.

5. Dann verbinden Sie das andere Ende des schwarzen Kabels am Minuspol oder an dem dafür vorgesehenen Massepunkt des Autos das überbrückt werden soll.

6. Jetzt wird der Motor des Spenderfahrzeug gestartet und einige
Minuten laufen gelassen.

7. Versuchen Sie nun das Auto mit der entladenen Batterie zu starten.
Springt der Motor nicht sofort an, warten Sie einige Minuten bis zum
nächsten Versuch.

8. War die Starthilfe erfolgreich, werden die Starthilfekabel in umgekehrter Reihenfolge von den Batterien entfernt. Beginnen Sie hierbei mit dem schwarzen Kabel am hilfsbedürftigen Auto.

9. Der Motor des überbrückten Autos sollte nun mindestens 30 Minuten laufen, damit die Batterie ausreichend geladen wird.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.